Bild Vorgelegewelle

 

Dieses Foto hatte ich 2003 zur Reparatur des Rover Mini-Vergasercooper meiner Tochter aufgenommen und ins Internet gestellt weil ein Bild mehr aussagen kann als 1000 Worte.

Heute, im Dezember 2018 werden diese Seiten von Google nicht mehr vorgeschlagen, weil sie nicht für Mobilgeräte gut genug sind. Ich denke dass die „Bilder“ immer noch hilfreich sind und überarbeite den Link und Textbereich und kann dabei meine Erfahrungen mit einfließen lassen.

  • Rumpfmotoren sind einfach!
  • Getriebereparaturen ohne Flop:
  1. Getriebeflansche Ölzulauf-optimiert, Gleitlager-Toleranzen nach DIN anpassen. = 80% weniger Metallspäne im Öl. Umbaukit ohne Motorausbau machbar!
  2. Ölpumpen-Ansaugrohr tauschen!
  3. Bei Motorsporteinsatz das verbaute BMC-Standart-Differential überarbeiten. DIN Lagertoleranzen

Zu erkennen hier das Nadellager und in der Vorgelegeachse die NUT in der die Achse am Getriebegehäuse arretiert wird.

Das Sicherungsblech und die Anlaufscheibe links.

Die Abnutzung im Bereich der Lagerung „kleine Gänge“ ist zu sehen. Problematisch ist diese aber nicht.

Zuerst sind kleine Geräusche zu vernehmen; Abnutzung bis zu einem Millimeter.

Größere Geräusche beginnen mit dem „harken beim Einlegen der kleinen Gänge“; und der Totalausfall des Einlegens, beginnt oder endet mit der Abnutzung in Größe von 2-3 Millimeter! Die Ritzel der Vorgelegewelle beginnen sich zu verharken.

Hier sehen wir Materialabnutzung der Vorgelege- Achse an der Nadellagerung.

Nadellager sind wegen der „hohen Kraftübertragung der geradeverzahnten Ritzel“ verwendet worden. Die spezialgehärteten Nadeln trotzen meist den hohen Drücken, aber die Oberflächenhärtung der gegenwirkenden ACHSE ist nach ca. 40 000 Km Laufleistung des Mini in diesem desolaten ZustandEs ist normaler Verschleiß, der soweit vorschreitet, bis sich die kleinen Gänge nicht mehr korrekt einlegen lassen. Aber das war nicht die Ursache des Ölverlustes, und diese Achse hätte noch mal 40000 Meilen bis zum Totalausfall Dienst getan. 

Neuteile außer Gleitlager Bolzen, Planetenräder (Königswellenritzel) und die dazugehörenden Anlaufscheiben.

Es wird nicht ausreichend sein zu wissen, wie ein Auto getankt und um die Kurven bewegt wird, oder bewegt werden soll; zu einem gewissen Teil,sollte der Schrauber selbst im Detail stecken und dadurch das Objekt Mini oder ein anderes Liebhaberfahrzeug von der Technik her zu verstehen.

Für Sie wichtig:
  • So schön wie der reparierte Bolzen auch aussehen mag, ist hiermit die Reparatur so effektiv wie Blutkrebs!
  • Ob es sich um einen Bolzen oder um viele beim Kreuzpin Differential handelt.
  • Die 4 Lagerungen sind das Problem
Für Sie sehr sehr einfach zu inspizieren!
Ein Griff an die inneren Antriebsgelenke.
Die Getriebedeckellagerung hat Spiel, dann ist die Äußere Differential-Stützlagerung mitverantwortlich für den Ölkrebs in Ihrem Motor!
Nur Mut, klicken Sie und beenden den Ölkrebs!
Gleitlagerbüchsen müssen nach dem Einpressen auf Maß angepasst werden. Ich gehe auf diesen Vorgang der Wechselung der ausgelaufenen Lagerbüchsen nicht im Detail ein; ich baute mir aus den vorhandenen Werkzeugen und den vorhandenen „Nüssen aus dem Knarrenkasten und einer Gewindestange, die derartigen Kräften genügt“ ein Spezial-Einpresswerkzeug. Auf handelsübliche Abziehwerkzeuge kann nicht verzichtet werden, aber das sollte ein Schrauber, oder wer es noch werden will, schon im eigenem Werkzeugbestand aufnehmen. 

Hier sieht man das Spezialwerkzeug einstellbare Reibahle; diese Sache kostet in der Regel so um die 170 Euro. Wer aber in der Zukunft nicht nur eine ähnliche Reparatur bewältigen will, ist es ein Muss; und für diejenigen, die derartige Arbeiten von Dritten (Spezialisten und Werkstätten) vergeben, eine Realität, warum ein Austauschgetriebe eben fast 1000 € kostet.

Meine kaufte ich bei EBAY  zum Schnäppchenpreis; Glück gehört dazu und bestätigt uns zum Weitermachen.

Die Begeisterung kennt keine Grenzen und wer denkt kleine Flitzer auszurotten hat ein Problem!
Heute, 15 Jahre später:

Rover Mini Teile wie Austauschgetriebe haben sich selbstverständlich wie alles andere kaufbare verdoppelt.
Geliefert wird, meiner Meinung nach, weiterhin Teile mit Ölkrebs, weil?
  1. Nach OSV Getriebe nicht gesucht wird!
  2. Meine Teile echte Lösungen sind und weiterhin immer noch für ethablierte Dienstleister zu teuer sind?
Ölkrebs sorgt für zukünftige Umsätze. Meiner Meinung nach.
Bei diesem Spezialteil kann man die Größe selbst einstellen und so in kleineren Schritten sich an das Sollmaß herantasten. Zu viel kostet bei diesen Lagerbüchsen ca. 10 €, und dem Vorgang, neue Büchse beschaffen, ausbüchsen, einpressen und …später kommt der Erfolg.

Es gibt in der Miniwerkstatt festeingestellte Reibahlen, aber diese Einstellung ist in ZOLL, und wer so verrückt ist wie ich, versucht auch die anderen Liebhaber-Reparaturen seiner weiteren Fahrzeuge in der Zukunft anzudecken.

Für Geld gibt es noch alles und später auch die Spezialisten, die sich der Restauration und Pflege angenommen haben, und hier ist die Antwort. Teuer wird es, wenn andere reparieren!

Wichtig, und hier gut zu sehen. Auf der gegenüberliegenden Lagerbüchse wird die Führung der Reibahle mit der Kegelführung zentriert. Es gibt kein Pendeln während der Arbeitsgangs, denn sollten die Schneidemesser der menschlichen Pendelbewegungen beim drehen des Windeisens folgen, ist die Lagerung „Schrott“!

Keine Angstmache; es gibt weitere Möglichkeiten, aber diese sind nicht so einfach, und wer bis an diese Stelle gelangt ist und nun ein Problem mit dem Ausreiben hat, kann diese Arbeit in einer Spezialwerkstatt oder von einem Bekannten ausführen lassen, und diesen Leuten steht ein wenig Lohn zu! Wer diese Arbeit unentgeltlich erledigt ist pervers, oder ist Vater einer Mini besessenen Tochter!      

 

Ich kann nur alle Aktivitäten unterstützen, die sich um den Erhalt und Pflege dieser Spezies MINI kümmern, oder in der Zukunft annehmen. Wenn da nicht die kleinen Reparaturen wären, und die Aussagen die dahin führen, das es sich nicht lohnt zu reparieren!

Hier ist der Abrieb der Lagerung zu sehen, der die Gleitlager auf Sollmaß bringt; lieber erst zu wenig und sich gekonnt herantasten.
Unten sind die Gleitlager aufgerieben und die Antriebswellenzapfen eingesetzt.
Das Ergebnis erste Lagerbüchse aufgerieben und Antriebszapfen montiert; Spiel überprüft. Das neue Innenleben des Ausgleichsgetriebes wartet auf die Montage.
Die neuen Planetenräder sitzen auf den neuen Bolzen. Teilmontage fertig.
Da lacht das Schrauberherz! Fertig! Nicht für die Klapsmühle, sondern dieses Teil ist wie neu, und dies sollte auch die Zufriedenheit der Schraubers ausdrücken. Es macht schon selbst Spaß die Funktionskontrolle durchzuführen. Wenn Du alles kaufen kannst und nichts selbst machen kannst, bist Du ein "armer Hund"! Fehler! Lagerstellung- Druckseite nicht richtig eingebaut! Ich mache auch Fehler! Unbegreiflich, aber die Hauptlager sind falschherum eingebaut! Motor musste erneut heraus und neue Lager gewechselt werden. Und warum? Wenn ich genau nach Einbauanleitung vorgegangen hätte, wäre mir von alleine aufgefallen, dass sich die Vorspannung von 0,1 mm nicht einstellbar ist. Die Deckel müssen auf den Lageraußenring drücken! Nach den ersten Metern bei der Probefahrt hörte es sich sehr geräuschvoll an!
Differenzial angesetzt um die Funktion der Schaltgabeln zu prüfen. Mit dem rechten Antriebslagergehäusedeckel wird eine Kugel fixiert. Getriebebaujahr im Stempel zu erkennen. 90 steht für 1990 Rechter Getriebeflanschdeckel ist vormontiert und nun ist es möglich die Getriebeschaltung zu überprüfen. Durchtreiber in die Bohrung vom Schaltgestänge und durchschalten.
Eine Marotte: Schrauben und Befestigungsteile lege ich oder schraube sie an ihre vorherige Stelle zurück, damit wird ausgeschlossen, dass eine spätere Suche erfolglos bleibt. Natürlich gibt es immer wieder das Genie, welches immer einen Überblick übers Chaos behält! Sicher könnte sicher sein, aber wer Platz hat sollte diesen nutzen und die demontierten Teile auf eine weiche Unterlage; Lappen oder dergleichen, so ablegen, um Verwechselungen auszuschließen.

Teilmontage Getriebehauptwelle.

Ölsieb in den Getriebesumpf gelegt; festgeschraubt wird es durch die beiden Bohrungen nachdem das Ölsaugrohr hineingesteckt wurde. 2003er Kommentar

Damals wußte ich es nicht besser!

Heute, werfe ich das Ansaugsieb weg und verbaue ein besseres Ansaugrohr dass den Ölvorrat mittig vom Getriebesumpf ansaugt ein.

Mit "Rechtsklick auf das Bild" dürfen Sie es abspeichern. Dumm ist nur dass für diesen Umtausch der Motor ausgebaut und das Getriebe abgeflanscht werden muss. Wie gesagt, nicht zwangsläufig vergisst Ihr "Schrauber des Vertrauens" den Umbau vorsätzlich! Um immer wieder einen neuen Motor zu verkaufen, aber sie verkaufen immer noch Standard-Getriebe die sehr schlecht revidiert sind! Ihre Sache wem Sie Ihr Vertrauen schenken!
Ölsaugrohr liegt nun im reparierten Getriebe; fertiggestellt nach drei Samstagen.

Monteurstunden keine Ahnung. Wen interessiert das. Wichtig ist mir nur das der kleine Mini wieder auf seine Räder gestellt wird. Die Arbeit ist mir mehr wert als Anerkennung in der Kneipe. Mechanik ist meine zweite Liebe!

Werkstattbesitzer war ein Traum; Oldtimerrestauration und Pflege währen die arbeiten gewesen. 

Einige haben es geschafft; nur Sie müssen ihren Lebensunterhalt auch noch damit bestreiten, und das kann ein Problem; ein viel größeres als Ihr es Euch vorstellen könnt.

In diesem Leben wird sich mein Traum nur erfüllen, wenn sich die Nachfrage nach Liebhaberfahrzeugen verdreifacht, und Ihr nicht mehr selbst Hand anlegt und jede Menge Money (Kilos; Euronen oder Dollars) freimacht, und diese auf mein Konto überweist!

Also? Bis dahin sitze ich in meinen eigenen, angemieteten Garagen und schraube so vor mich hin!

Und wenn Ihr schlau bleibt, werdet Ihr etwas ähnliches tun, und dabei wünsche ich Euch Achs und Pleuelbruch!         2003 Peter Verhoeven

2018: Jedes Getriebe bekommt was es braucht!
Ansaugrohr Ersatzteil
Und hier eingebaut
Schritt für Schritt und Bild für Bild mehr durchblicken.
Translate »